SPD-Forderung: Beendigung der mehr als 15jährigen Bauzaunphase beim sogenannten "Opelgelände"

Veröffentlicht am 17.11.2012 in Fraktion

Stadtrat Werner Schmoll wendet sich mit Bitte an den Oberbürgermeister:

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

wenn unsere Gäste, die in diesem Jahr zu den Pfingstfestspielen, zur Großen Woche oder zu anderen "Events" in unserer Stadt waren, im nächsten Jahr wiederkommen, werden sie auf der Zielgeraden in die Innenstadt feststellen, dass es den Baden-Badenern immer noch nicht gelungen ist, die riesige ungepflegte Baulücke beim Festspielhaus, zu beseitigen.
Und dies schon vielleicht zum 15. oder zum 16. Mal.

Öffentliche Klagen gab es schon viele zum "Dauerbrenner" Opelgelände, auch Lösungs-Vorschläge. Ein Bürger regte im Rahmen des Entwicklungsprozesses zu Baden-Baden 2020 an, auf dem Grundstück eine Tiefgarage mit darüberliegender Grünfläche unterzubringen.

Wir glauben wie dieser Bürger/diese Bürgerin, dass es an der Zeit ist, dass bei diesem für die Gesamtstadt imageschädigenden Thema endlich Lösungen gefunden werden müssen.

Eine Tiefgarage im Vorgriff auf eine Bebauung halten wir allerdings nicht für sinnvoll, da sie zu sehr in die Eigentumsrechte der Besitzer eingreifen würde und auch aus ökonomischen und zeitlichen Gründen nicht realisierbar erscheint.

Insofern teilen wir die Bedenken der Verwaltung ("Privatgelände") in der Bewertung der Bürgeranregung. Dennoch sollte man versuchen, einvernehmliche Konzepte zu finden, die den beiderseitigen Interessen der Stadt Baden-Baden und der Besitzer der Industriebrache beim Festspielhaus entgegenkommen.

Im Namen der SPD-Fraktion bitte ich Sie Gespräche mit dem/den Eigentümer(n) des sogenannten "Opelgeländes" aufzunehmen mit dem Ziel das Grundstück für mehrere Jahre zu pachten und der Öffentlichkeit als einfach gestaltete Grünanlage zugänglich zu machen.

Durch eine Zwischennutzung könnte der jetzige, sehr unbefriedigende Zustand sofort beendet werden. Die Stadt würde, ähnlich wie seinerzeit bei der sogenannten "Bäderwiese", in die Lage versetzt werden, das Gelände mit vergleichsweise geringen Mitteln mit unbelastetem Erdaushub aufzufüllen, mit Rasen einzusäen, den Bauzaun zu entfernen, zur Lange Straße hin zu öffnen und als innerstädtische Grünfläche der Bevölkerung und den Gästen zur Verfügung zu stellen.

Die schnelle Begrünung und eine Öffnung des Geländes hin zur Lange Straße am Eingang zur Innenstadt sowie im Umfeld des Festspielhauses wäre vor allem ein optischer Quantensprung im Vergleich zum Status Quo, den man uns und unseren Gästen seit den 90er Jahren zumutet. Jedes weitere Jahr im jetzigen Zustand wäre ein weiteres verschenktes Jahr.

Für das Opelgelände wurde im Jahr 1997 ein Vorhaben- und Erschließungsplan beschlossen. Da die Frist für dessen Realisierung mittlerweile verstrichen ist, muss im Falle eines anstehenden neuen Projektes das Verfahren erneut aufgerollt werden. Nahtlos anknüpfend an die Zwischenlösung "Grünanlage" könnte dann unmittelbar nach Ende des Genehmigungsverfahrens das Grundstück den Eigentümern wieder zur Verfügung stehen.

Finanziert werden könnte die Aktion durch die Einsparungen bei der Finanzierung eines Citymagers. Die Beseitigung dieses "Schandflecks" bringt für unsere Stadt mehr als alle Rosen-, Pferdeschaufenster- und Intenetaktionen zusammengenommen.

Freundliche Grüße,
Werner Schmoll

 

SPD Termin

Jeden ersten Donnerstag im Monat. Offener Stammtisch von Mitgliedern und Interessierten. Traut euch! :-)

Nächster Termin: 01. August | 19 Uhr

Ort: Bierbrunnen, Eisenbahnstraße

WhatsApp News

Werbebanner für News-Kanal auf WhatsApp

Immer frisch über die SPD Baden-Baden informiert, direkt auf dein Smartphone. Einfach diesen Link klicken und unseren Nachrichten-Kanal auf WhatsApp abonnieren.

SPENDEN!

Für Baden-Baden in Berlin

Für uns in Stuttgart

Jetzt Mitglied werden!

Hier geht's zum Aufnahme-Formular!

SPD Baden-Baden auf Facebook

Suchen