Henn fordert Entschuldigung: AfD unterstellt Baden-Badener Wahlhelferinnen und Wahlhelfern potentiellen Wahlbetrug

Veröffentlicht am 04.03.2016 in Landespolitik

Originalumschlag für Briefwahl

Die Presseerklärung von Landtagskandidat Werner Henn im Wortlaut:

Ungeheuerlich findet Werner Henn, SPD Stadtrat und Landtagskandidat, die Forderungen der AfD, eigene Parteimitglieder und Sympathisanten dazu aufzurufen, sich für die Landtagswahl als sogenannte Wahlbeobachter zu melden und die Auszählungen am 13. März zu beobachten – „damit Stimmzettel nicht absichtlich falsch ausgezählt würden.“
 
Durch solche Äußerungen werden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltungen sowie  die zahlreichen ehrenamtlichen Wahlhelferinnen von der AfD unter Generalverdacht und unsere demokratische Grundordnung in Frage gestellt, wenn sie weiterhin behaupten:  "Die Ereignisse der letzten Wochen haben es gezeigt: Wir können unseren Institutionen nicht mehr blindlings vertrauen." Und: "Helfen Sie mit, dass es zu keinen Wahlmanipulationen kommt."
 
Damit beweist die AfD und ihre Führungsriege erneut, dass sie KEINE Alternative für Deutschland sind!
 
Ich erwarte eine Entschuldigung und Klarstellung des Kandidaten im Wahlkreis 33, Herrn Kuhs, zu diesem abstrusen Verhalten!

 

SPD Termin

Jeden ersten Donnerstag im Monat. Offener Stammtisch von Mitgliedern und Interessierten. Traut euch! :-)

Nächster Termin: 01. August | 19 Uhr

Ort: Bierbrunnen, Eisenbahnstraße

WhatsApp News

Werbebanner für News-Kanal auf WhatsApp

Immer frisch über die SPD Baden-Baden informiert, direkt auf dein Smartphone. Einfach diesen Link klicken und unseren Nachrichten-Kanal auf WhatsApp abonnieren.

SPENDEN!

Für Baden-Baden in Berlin

Für uns in Stuttgart

Jetzt Mitglied werden!

Hier geht's zum Aufnahme-Formular!

SPD Baden-Baden auf Facebook

Suchen