Herzlich willkommen in Baden-Baden!

SPD Baden-Baden

Energiebilanz der Stadt auf dem Prüfstand

Veröffentlicht am 20.05.2021 in Aktuelles

Folgende Anfrage hat unser Stadtrat Werner Henn an die Stadtverwaltung gerichtet. Wir werden über Reaktionen berichten.

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin Mergen,
sehr geehrter Herr Erster Bürgermeister Uhlig,
sehr geehrter Herr Geschäftsführer Öhler!

Ich hatte vor einiger Zeit im Betriebsausschuss nach der Versorgung städtischer Gebäude mit ökologisch sauberer Energie nachgefragt und eine pauschale Antwort bekommen.
Inzwischen haben sich einige Voraussetzungen aber auch Gesetze verschärft und wir haben eine neue Landesregierung die sich den Klimaschutz zum Hauptthema gemacht hat. Deshalb nun meine detaillierte Anfrage, mit der Bitte sie schriftlich zu beantworten.
Die Abrechnung der Stadtwerke, die jede/r Kunde/in vor Kurzen erhalten hat, bringt mich dazu hier nochmals nachzuhaken, denn einiges ist nicht nur mir nicht ganz klar.
Durch das Urteil des BVG hat die Bundesregierung das Ziel bis 2030 auf 65% erhöht und das 2050-Ziel auf 2045 vorgezogen. Ob das reicht, steht auf einem anderen Blatt.
Die Stadt Baden-Baden und ihre Einrichtungen und Unternehmen benötigen erhebliche Mengen an Energie – insbesondere für die Beheizung, für die Innen-, Außen- und Straßenbeleuchtung oder für den Betrieb von Geräten, Maschinen und Fahrzeugen. Die
Digitalisierung und Versorgung mit flächendeckendem W-Lan und Internetzugang, speziell in Schulen und öffentlichen Plätzen, kommt noch dazu. Die Stadt Baden-Baden ist einer der Großverbraucher auf dem Energiesektor.


Neben der Energieeinsparung und dem effizienten Einsatz von Energie ist es deshalb dringend notwendig, dass auch die Beschaffung der ökologisch erzeugten Energie einen Vorrang genießt, um weitere CO 2 -Einsparungen zu gewährleisten.
Vor diesem Hintergrund bitte ich Sie um die Beantwortung folgender Fragen:
1. Wieviele kwh Strom verbrauchte die Stadt Baden-Baden und all ihre Tochtergesellschaften im Jahr 2020?
2. Wurden sämtliche Liegenschaften der Stadt und ihrer Gesellschaften, Betriebe und Tochterunternehmen zu 100% mit Ökostrom versorgt?
3. Wieviele kwh Strom davon wurden durch die Eigenproduktion aus Photovoltaikanlagen oder anderen eigene regenerativen Energieträgern gewonnen?
4. Wieviele kwh Strom wurden durch den Bezug aus C0 2 -freier Energieproduktion (z.Bsp. aqua100 der eigenen Stadtwerke) gedeckt? Gemeint ist hier nicht die Kompensation bereits verursachter CO2-Emissionen.
5. Wieviele kwh wurden durch den Bezug aus nicht C0 2 -freier Energieproduktion gedeckt und wieviel Tonnen CO 2 -Emission wurden dadurch verursacht.6. Wieviele kwh Wärmeenergie verbrauchte die Stadt Baden-Baden und Ihre Unternehmen im Jahr 2020.
7. Wieviele kwh Wärmeenergie wurden davon durch die Eigenproduktion aus Solarthermieanlagen oder anderen eigenen regenerativen Energieträgern gewonnen?
8. Wieviele kwh Wärmeenergie wurden durch den Bezug aus C0 2 -freier Energieproduktion (z.Bsp. gasgreen der eigenen Stadtwerke) gedeckt? Gemeint ist hier nicht die Kompensation bereits verursachter CO 2 -Emissionen.
9. Wieviele kwh Wärmeenergie wurden durch den Bezug aus nicht C0 2 -freier Energieproduktion gedeckt und wieviele Tonnen CO 2 -Emission wurden dadurch verursacht.
In meiner Abrechnung der Stadtwerke wird zwar auf den Energiemix beim Strom hingewiesen, nicht aber auf dem des Erdgases. Wo bleibt die Bilanz von „gasgreen“?
Ich selbst hatte einen Biogasvertrag abgeschlossen, dieser ökologische Energieträger taucht aber nirgends mehr auf. Der Link von der Startseite wurde gelöscht. (Siehe Anhang: JPG Bilder Gas1 und Gas2)
Deshalb noch eine Zusatzfrage:
Wie viele Kunden der Stadtwerke beziehen „gasgreen“, zu wie viel Prozent wird beigemischt und wird auf diesem Preis eine CO 2 -Steuer erhoben?
Darüber hinaus bitte ich um eine Information, welche Maßnahmen bei der Energiebeschaffung für 2021 in die Wege geleitet wurden, um die CO 2 -Bilanz der Stadt/Stadtwerke bei der Energiebeschaffung zu verbessern.
Andere Stadtwerke machen das schon seit einiger Zeit vor. Z.B. die Stadt Münster:
„Als kommunaler Versorger gehen wir mit gutem Beispiel voran und haben bereits 2019 sämtliche unserer Emissionen aus Strom- und Wärmeverbrauch sowie Mobilität neutral gestellt.“
Quelle: https://www.stadtwerke-muenster.de/muenster-co2neutral/
Vielen Dank im Voraus und schöne Grüße!
Stadtrat
Werner Henn
SPD Gemeinderatsfraktion im Rathaus Baden-Baden

 

Stammtisch

Der nächste virtuelle Austausch für alle Interessierten und Mitglieder der SPD in Baden-Baden und Umgebung findet an jedem 3. Donnerstag im Monat um 19:00 Uhr statt. Zur Teilnahme an dem virtuellen Austausch ist eine Anmeldung notwendig, damit wir dir die Zugangsdaten einen Tag vor dem Austausch zusenden können.

Melde dich gleich an und verpasse keinen virtuellen Austausch mehr! Anmelden kannst du dich direkt [hier].

Sobald die Pandemiesituation wieder ein reguläres Treffen zulässt findest du hier ebenfalls die Termine des Stammtischs des SPD Ortsvereins Baden-Baden.

Bei Fragen schreibe uns gerne an redaktion@spd-baden-baden.de

SPD Baden-Baden auf Facebook

Jetzt Mitglied werden!

Hier geht's zum Aufnahme-Formular!

Für Baden-Baden in Berlin

Für uns in Stuttgart