Schmoll gegen ideologisch abgedunkelte Wartehäuschen

Veröffentlicht am 20.10.2019 in Kommunalpolitik

Stadtrat will nicht in "Hobbit"-Höhle auf seinen Bus warten

Lesen Sie die Presseerklärung im Wortlaut:

Nach der Lektüre des Begrünungsantrages von Herrn Stadtrat Gireaud habe ich echte Zweifel daran, ob dieser schon einmal in einem unserer wunderschönen, hellen und benutzerfreundlichen Baden- Badener Buswartehäuschen gesessen ist. Ich werde heute schon als Buskunde regelmäßig damit konfrontiert, dass ich aufgrund der Ganzbusund Fensterwerbung damit leben muss, dass mein „Fahrerlebnis“ durch die in solchen Fällen sehr unbefriedigende Sicht durch die mit Folie beklebten Busscheiben beeinträchtigt ist. Und jetzt soll ich, wie von den Grünen vorgeschlagen, auch noch wie ein Hobbit in einer grasbedeckten Höhle oder in einem von Solarmodulen abgedunkelten Wartehäuschen auf meinen Bus warten? Warum sollen ausgerechnet die ÖPNV-Nutzer mit hohen Qualitätseinbußen für ein fragwürdiges Ökoprojekt von Bündnis 90/Die Grünen zahlen, die sowieso schon weit mehr für die Umwelt tun als die meisten anderen in unserer Gesellschaft? In der Stadt mit einer der höchsten Cabrio-Dichten in Deutschland wollen die Grünen ausgerechnet den Stadtwerke-Fahrgästen die wunderschönen, lichtdurchfluteten Wartehäuschen mit ihren Glasdächern nehmen und sie im Dunkeln sitzen lassen.

Letztendlich muss ich der Ökopartei vorwerfen, dass sie als mittlerweile stärkste Fraktion das Gespür dafür verloren hat was zu Baden-Baden passt. Vor vielen Jahren wurden die Baden-Badener Wartehäuschen speziell für unsere Stadt konzipiert. Noch immer freue mich, dass ich damals an der entsprechenden Entscheidung mitwirken durfte und glaube, dass unsere Wartehäuschen unheimlich gut zu unserer Stadt passen. Warum will Herr Gireaud und seine Fraktion uns die wegnehmen? Doch nicht wegen der vergleichsweise lächerlichen Ökofläche, die an den Haltestellen mit Wall-Wartehaus zur Verfügung steht. Für mich ist das reine Ideologie, mit der Herr Gireaud die von Bündnis 90/DIE GRÜNEN aus wahltaktischen Gründen forcierte Klima-Hysterie vorantreiben will.

 

Neujahrsempfang

Mitglieder und Freunde der SPD!

Gern möchten wir mit Ihnen auf das Neue Jahr anstoßen und Sie hiermit sehr herzlich zum traditionellen

Neujahrsempfang der SPD am Sonntag, den 12. Januar 2020, um 11:00 Uhr in der „Kaminstube“ des Restaurants „Molkenkur“ Quettigstr. 19, 76530 Baden-Baden (beim SWR)

einladen. Wir würden uns freuen, Sie zu diesem Anlass begrüßen zu dürfen. Familie und Freunde sind selbstverständlich ebenfalls herzlich willkommen. Es gibt Gelegenheit zum Austausch mit unserer Bundestagsabgeordneten Gabriele Katzmarek sowie den Mitgliedern des Stadtverbandsvorstands und unserer Gemeinderatsfraktion am gemütlichen Kamin. Für das leibliche Wohl ist natürlich ebenfalls gesorgt.

Jetzt Mitglied werden!

Hier geht's zum Aufnahme-Formular!

Für Baden-Baden in Berlin

Für uns in Stuttgart

SPD Baden-Baden auf Facebook