03.02.2013 | Jusos in Aktion

Simon Uhrig neuer Juso-Chef

 

Jungsozialisten des Kreisverbandes Rastatt/Baden-Baden stellen sich neu auf

Bei der Jahreshauptversammlung der Jusos Rastatt/Baden-Baden im Dezember wurde Simon Uhrig aus Rastatt zum neuen Kreisvorsitzenden gewählt. Er ist der Nachfolger von Anna-Laura Seifermann, die aufgrund von räumlicher Distanz das Amt nicht weiter ausführen konnte.

Als Stellvertreter wurde Alexander Ferch aus Rastatt gewählt. Die Aufgabe des Referenten für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit übernimmt Luca Fritsch aus Baden-Baden. Beisitzer im neuen Kreisvorstand sind Laura Bader(Rastatt), Melih Beker (Baden-Baden), Domenico Schiró (Gernsbach) und Julia Banachewitsch (Bühl).
Im kommenden Arbeitsjahr wird ganz klar die Bundestagswahl im Fokus der Jusos stehen, dies betonte auch Landesvorsitzender Markus Herrera-Torrez in seinem Grußwort. Nach einem Bericht aus dem Juso Landesvorstand präsentierte er das Programm der Jusos zur Bundestagswahl. So wollen die vor allem junge Wähler für die SPD und Demokratie begeistern. Daher wollen auch die Jusos einen guten Listenplatz für ihren Spitzenkandidaten Hannes Munziger (Ravensburg). „Wenn wir unsere Partei weiter erneuern wollen und auch jüngere Generationen wieder verstärkt ansprechen wollen, muss die Parteispitze erkennen, dass sie auch junge Kandidaten absichern muss.“, so Herrera-Torrez.

27.11.2012 | Jusos in Aktion

Jusos: Wir haben lange dafür gekämpft –Wahlrecht ab 16 kommt!

 

Mit Freude nehmen die Jusos Rastatt/Baden-Baden zur Kenntnis, dass die Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre bei der Kommunalwahl noch im Laufe der aktuellen Grün/Roten Legislaturperiode umgesetzt wird.

Die Juso-Kreisvorsitzende Anna-Laura Seifermann erklärt dazu: „Es macht uns stolz, dass unsere seit vielen Jahren bestehende Forderung, nach der Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre nun unter unserem Innenminister Reinhold Gall (SPD) in die Tat umgesetzt wird. Es ist dem Druck aller Jusos in Baden-Württemberg zu verdanken, dass bereits bei der Kommunalwahl 2014 auch Jugendliche unter 18 Jahren an der Wahl teilnehmen können.“
Die Jusos Rastatt/Baden-Baden erhoffen sich durch die Absenkung des Wahlalters ein größeres politisches Interesse und Engagement bei den jungen Menschen. „Wir haben oft bemängelt, dass auf der einen Seite von Jugendlichen mehr politische Aktivität eingefordert wird, auf der anderen Seite für ihre aktive politische Teilhabe wenig getan wurde. Nur wer auch aktiv am politischen Willensbildungsprozess teilhaben kann, wird sich auch aktiv in das politische Geschehen einbringen“, erläutert Anna-Laura Seifermann weiter.
Für die Jusos Rastatt/Baden-Baden ist klar, dass die Änderung des Wahlrechts auch eine Verpflichtung für die junge Generation ist, sich an der nächsten Kommunalwahl aktiv zu beteiligen. Gleichzeitig macht der stellvertretende Kreisvorsitzende Simon Uhrig deutlich: „Dies kann nur ein erster Schritt sein, um die politische Verantwortung von jungen Menschen zu stärken. Auch die Absenkung des Wahlalters bei Landtags- und Bundestagswahlen muss nun ins Auge gefasst werden. Gleichzeitig müssen jugendpolitische Organe wie Jugendgemeinderäte, Jugendforen aber auch jugendpolitische Organisationen deutlich mehr Unterstützung von der Politik erhalten.“

Stammtisch

Die Kurstadt-Sozialdemokraten treffen sich zu ihrem monatlichen politischen Stammtisch immer donnerstags in Toni`s Pizzaservice in  der Rheinstraße, Baden-Baden. Zusammen mit interessierten Bürgern, Freunden und Mitglieder werden die aktuellen kommunalpolitischen Herausforderungen, z. B. die Verkehrsentwicklung, diskutiert. Gerne werden Fragen beantwortet und Anregungen aufgenommen.

Wegen der Corona-Krise können wir leider noch nicht vorhersagen ob es einen Stammtisch im Mai geben wird. TENDENZ: EHER NICHT!!!

Jetzt Mitglied werden!

Hier geht's zum Aufnahme-Formular!

Für Baden-Baden in Berlin

Für uns in Stuttgart

SPD Baden-Baden auf Facebook